Kreditfonds im Kommen – auch für Privatanleger

Zu den Folgen der großen Finanzkrise von 2008 zählen strengere Eigenkapitalregeln für die Banken,
deren Kreditrisiken auf diesem Wege begrenzt werden sollen. Für die Unternehmen ist es dadurch
nicht einfacher geworden, an Geld zu kommen. So müssen sich viele nach alternativen
Finanzierungsquellen abseits des Bankensektors umsehen. Und da kommen Kreditfonds ins Spiel. Bei
diesem Investmentvehikel werden die Gelder der Anleger als Kredite an Unternehmen ausgereicht
und/oder zur Übernahme laufender Bankkredite eingesetzt – der Investor wird gleichsam zur Bank.

Seit 2006 hat sich der europäische Markt für Kreditfonds knapp vervierfacht, von 5,6 auf 21 Milliarden
Euro Mittelaufkommen. Weltweit verwalten die Fonds mittlerweile rund 600 Milliarden US-Dollar.
Über Publikumsfonds können auch Privatanleger im Sinne der Portfolio-Diversifikation an dem
Segment partizipieren. Allerdings ist eine direkte Beteiligung nur an Produkten möglich, die
Kreditforderungen aufkaufen; Spezial-AIFs, die Kredite ausgeben, sind institutionellen Investoren
vorbehalten.